Hugo Thimig, Auf der IV. Galerie bei „Iphigenie“ (Mehrfachbelichtung, Darsteller: Hugo Thimig), 1905-1911, Silbergelatine, Slg. Photoinstitut Bonartes

Theater für die Kamera. Fotografische Passionen des Hofschauspielers Hugo Thimig

Eröffnung: 22.02.2024 19:00h

Ausstellungsdauer: 23.02.2024 – 31.05.2024

Dauer: 23.02.2024- 31.05.2024

Starkult und Fotografie gingen bereits im 19. Jahrhundert Hand in Hand. Geschäftstüchtige Ateliers brachten Bilder der Bewunderten auf den Markt, die von Fans begierig gekauft, verschenkt, getauscht und gehortet wurden. Für solche Aufnahmen stellte Hugo Thimig seine Burgtheater-Rollen im Studio nach. Doch diente die Fotografie dem ungemein populären Schauspieler auch zur Verfeinerung seines Ausdrucksrepertoires. Dazu zog er historische Theaterbilder aus seiner großen Sammlung heran und posierte für Mimikstudien, die von Wissenschaft und Kunstgeschichte inspiriert waren. – Komödiant im Beruf wie im Privaten, inszenierte Thimig sich und seine Familie außerdem vor der eigenen Kamera. So entstanden absurd-witzige szenische Miniaturen, in denen er zum Teil in mehreren Rollen simultan auftrat.

Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Theatermuseum, Wien.

Kurator: Michael Ponstingl

AUSSTELLUNGSMATERIALIEN: Hier finden Sie Materialen zur Ausstellung und zur Begleitpublikation:

– Ausstellungsansichten von Christian Wachter (demnächst)
Handout
- Leseprobe aus der Publikation (Pdf)
– Postkarte (demnächst)


PUBLIKATION: Michael Ponstingl, Theater für die Kamera. Fotografische Passionen des Hofschauspielers Hugo Thimig, mit einer biografischen Skizze von Elisabeth Großegger (= Beiträge zur Geschichte der Fotografie in Österreich, Bd. 23), Salzburg: Fotohof edition, 2024, 216 Seiten mit 165 Abbildungen in Farbe und Schwarzweiß. [Leseprobe (Pdf)]


BEGLEITPROGRAMM: Im Rahmen der Ausstellung finden Vorträge und Dialogführungen mit Michael Huey, Paul Albert Leitner, Gerald Piffl und Anja Manfredi/Michael Ponstingl statt. Alle Vorträge – ausgenommen die Dialogführung am 28. Mai 2024 – werden auch als Livestream angeboten, den Einladungslink können Sie per E-Mail anfordern.

Aufgrund der beschränkten Plätze bitten wir um Voranmeldung: T. +43-1/236 02 93-40 oder info@bonartes.org. Die Besichtigung der Ausstellung ist jederzeit gegen Voranmeldung möglich, Führungen nach Vereinbarung.

Photoinstitut Bonartes, Seilerstätte 22, A-1010 Wien
www.bonartes.org

Zurück